Nachstehend ein kurzer Word-Rap mit den Protagonisten des Orange Blues Clubs.
Ein Fragenkatalog – teils ernst gemeint, teils ironisch – so wie der OBC halt selbst.

 


Thomas "Hodl" Hottwagner

Hättest du dir diese "Reise" mit dem OBC jemals träumen lassen?
Für mich zählt eigentlich immer der jetzige Tag mit der Band. Ich werde auch noch regelmäßig gefragt, wie ich mir die Zukunft mit dem OBC vorstelle? Meine Antwort lautet stets: "Keine Ahnung".
Wie hält man so einen "bunten Haufen" über so lange Zeit zusammen?
 
Welche Eindrücke hast du von deiner Reise am Blueshighway mitgenommen?
 

Rudi Baier

Was haben Joy Divison und der OBC gemeinsam?

  In Joy Divison finde ich meine musikalischen Wurzeln und sie ist die Kultband meiner Jugend.
Der OBC ist meine musikalische Bühne und die Kultband meiner Gegenwart.
Wann hast du beschlossen, deine technischen Fähigkeiten nicht mehr zu verbessern?
  Ich konzentriere mich auf den Rhythmus. Ich halte nichts von vollgeladenen basslines.
Mein Motto: "Weniger ist mehr!"
Es gibt nicht viele Bassisten, welche auch gleichzeitig als Showman fungieren. Wieso ist das bei dir anders?
 

Jonny Weidinger

Denkst du, dass es verdient war, dass du Spieler des Jahres 2015 geworden bist?

  In Anbetracht der Tatsache, dass ich zu Beginn im OBC sämtliche Songs neu erlernen musste, neue Impulse und Rockelemente einbrachte und schlussendlich noch die Tatsache, dass ich für diese tolle Band von Anfang an einfach überqualifiziert war, erscheint mir, zum Spieler des Jahres 2015 gewählt worden zu sein, als logische Schlussfolgerung.
Wann ist dir klar geworden, dass du ein fixer Bestandteil des OBC werden möchtest?
 
Welche technischen Möglichkeiten siehst du musikalisch am Schlagzeug im Blues, da du ja eigentlich vom Rock kommst?
 

Peter Bodó

Belastet es dich sehr, einerseits das musiktechnische Gewissen des OBCs zu sein, andererseits niemals Chef dieser Band zu werden?

 
Hat dich deine Nennung zum Spieler des Jahres 2013 überrascht?
  Ja, gewiss als hätt´ ich den Nobelpreis erhalten! Ich war zuerst zwei Wochen lang komplett sprachlos ob der großen Ehre, was viele als Arroganz werteten.
Wenn du in die Zukunft schauen könntest, in welcher Besetzung siehst du den OBC in fünf Jahren?
 

Christian Pronai

Nach einer kurzen Schaffenspause im OBC bist du wieder zurück gekehrt.
Hast du das jemals bereut?

 
Was gibt dir den persönlichen Kick im OBC?
  Über die knarrigen Holztreppen in die Tiefen und Weiten des OBC-Kellers zu schreiten, um dann in den Rau(s)ch des Vergessens einzutauchen der ultimative Kick!
Warum brauchen alle Gitarristen immer so viele Kasterln, die am Boden herumstehen?
 

Viki Bodó

Woher nimmst du die Kraft, unter der Testosteron-getränkten Luft im OBC keine Atembeschwerden zu bekommen?

 
Ist es ein Vor- oder Nachteil das einzige weibliche Wesen im OBC zu sein?
  Weder noch. Sehe mich einfach als ein Bandmitglied wie die anderen.
Was hat dir an der Band besonders gefallen, als du sie damals kennengelernt hast?
 

Peter "Leibi" Leitgeb

Warum hat es so lange gedauert, bist du das (für dich) richtige Instrument gefunden hast?

  Vom Ende unserer Schaffensperiode aus gesehen – also in etwa in einem halben Jahrhundert – würde die Frage lauten: "Wie hast du dein Instrument so schnell gefunden ...?"
Du gilst als einer der Freestyler im OBC. Also, JamSession oder Bandprobe?
  Bandprobe – was soll das? Natürlich Jam Session!
Hast du dein Instrument Tenor Sax auch wegen dem weiblichen Publikum gewählt?
 

Ja, denn die Mädels stehen auf Tenor Sax deutlich mehr als auf Alt Sax, vielleicht hat das etwas mit der Größe zu tun ...


Christian Dunkl

Bevorzugst du das individuelle Solospiel oder das strenge Arrangement eines Bläsersatzes?

 
Wenn du dir die Playlist aussuchen könntest, welche Musikrichtung würdest du spielen?
  Blues, Jazz, Funk und Fusion sind meine favorisierten Richtungen.
Was für eine Rolle spielt Freundschaft innerhalb einer Musikformation dieser Größenordnung (11 Leute!)?
 

Leo Fruhmann

Wann ist dir klar geworden, dass du niemals ein Solo spielen wirst?

 
Ohne Solo wird es schwer, eines Tages Spieler des Jahres zu werden. Ist dir das klar?
  Spieler des Jahres zu werden ist eine große Ehre, aber, ... siehe obige Antwort ;-)
Außerdem ist die Band selbst für mich Jahr für Jahr der Spieler des Jahres – wenn man bedenkt, was wir in all den Jahren erreicht haben.
Warum spielst du beim Orange Blues Club?
 

David Pendl

Wie lässt sich – rein ideologisch gesehen – dein Theologiestudium mit einer OBC-Mitgliedschaft vereinbaren?

  Da der OBC, wie er auch von sich selbst behauptet, im Namen des Herren unterwegs ist („aus Wasser machte er Wein“, Joh 2,1-12), sehe ich in ihm eine Art Religion, die mit Hilfe der Musik die Seelen seiner Zuhörer berührt und ein wenig Farbe in die ohnehin viel zu dunkle Welt bringt.
Wie geht es dir als – mit Abstand – jüngstes Bandmitglied im OBC?
  Da in diesem riesigen Haufen von musicians eigentlich nur schräge Typen dabei sind und ich mich selbst auch zu dieser Kategorie von Menschen zähle, stehen wir quasi über dem Alter hinweg auf der selben Stufe.
Wie kannst du als Mitglied einer Blasmusikkapelle eine Verbindung zu unserer Musikrichtung herstellen?
 

Ich finde es wichtig, so viele verschiedene Musikrichtungen und Einflüsse wie möglich kennen zu lernen. Meiner Meinung nach erkennt man nur so den wahren Zauber der Musik.

 


Jürgen Milanovich

Warum hast du dich für die Trompete entschieden, oder was wäre deine zweite Wahl?

 
Wie viele Personen sollten maximal im OBC und in der Bläserformation spielen?
 
Wen in der Band hast du am liebsten?
 

Peter Herrdegen

Würdest du sagen, dass du mit dem OBC ein Leben lang verbunden sein wirst?

  Ich fürchte JA. Wenn nicht als Musiker, dann als PR-Mann. Und wenn nicht als PR-Mann
zumindest als Fan.
Weshalb bist du der Spieler 2014 geworden?
  Laut einem Auszug aus der Festrede meines Vorgängers: "... für meine Fähigkeit den Funken überspringen zu lassen."
Warum willst du nicht, dass der OBC nach 21.00 Uhr mit seinen Auftritten startet?
 

 

 

 

 

BLUESHIGHWAY 2015
SUMMERTIME IM
BURGENLAND
ROUTE 66
SO SAMMA HOIT